Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Seifeneckle

Hildegard Bio Maulbeerfrüchte getrocknet

Normaler Preis €9,90 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €9,90 EUR
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Inhalt 250 g

aus kontrolliert biologischem Anbau

 Die frisch geernteten Maulbeeren werden  wie Rosinen getrocknet und können wie diese gegessen werden. Über Nacht in etwas Wasser oder auch Wein gequollen, passen sie gut zu Puddings, Müsli oder können zu Marmelade oder Gelee gekocht werden. Schon Hippokrates empfiehlt den Maulbeersaft als Diätmittel. Man kann ohne weiteres 2 - 3 EL über den Tag verteilt essen.

DER MAULBEERBAUM

MORUS alba, weisse Maulbeere, Moraceae, Die Heimat des weissen Maulbeerbaums ist China. Dort wird er seit dem 3. Jahrtausend v.Chr. angebaut. Seine Blätter dienen als Futter für die Raupe des Maulbeerspinners, eines Schmetterlings. Aus dem Gespinst der Puppen wird Seide gesponnen. Zu jener Zeit begann mit den Minoern auf Kreta sich langsam die erste Hochkulturin Europa zu entwickeln und in Mitteleuropa war noch nicht einmal eine pflanzlich-dörfliche Siedlungsweise vorhanden. Die Wälder waren noch von Jägern und Sammlern bevölkert. Erst um 1700 n.Chr. Hielt der Maulbeerbaum zusammen mit der Seidenraupenzucht auch Einzug bei uns. Hauptanbaugebiete sind die östlichen Mittelmeerländer.

Auch in der Bibel wird die Maulbeere erwähnt: Amos sprach: Ich bin ein Hirt, der Maulbeeren züchtet. Aber der Herr nahm mich von der Herde und sprach zu mir: Geh hin und weissage meinem Volk Israel! Amos 7, 14 + 15 Seine Blüten sind Kätzchen und seine Früchte Scheinfrüchte. Jede einzelne Blüte des Kätzchens ergibt eine kleine Einzelfrucht, die während ihrer Entwicklung und Reife zur Maulbeere zusammenwachsen. 

Noch keine Bewertung